Ehemalige Grimmershörnkaserne, Cuxhaven

Navigare Necesse Est Cuxhaven. Die Geschichte der Militärgebäude in Cuxhaven: Vom Stützpunkt der Kaiserlichen Marine zur zivilen Nutzung

“Navigare Necesse Est” – Giebelinschrift, Grimmershörnkaserne, Cuxhaven

Die Schrift an der Giebelwand des Stabsgebäudes der ehemaligen Grimmershörnkaserne bezieht sich auf einen Satz von Pompeius, der vor langer Zeit lebte (um 70 v. Chr.). Er sagte, dass es notwendig sei, zur See zu fahren, um Lebensmittel aus Afrika zu beschaffen, aber er sagte auch, dass es nicht notwendig sei, zu leben

Die Anfänge: Die Garnison der kaiserlichen Marine in Cuxhaven ab 1893

Ehemalige Grimmershörnkaserne - Navigare Necesse Est Cuxhaven
Ehemalige Grimmershörnkaserne

Im Jahr 1893 wurde in Cuxhaven eine Garnison der kaiserlichen Marine errichtet. Diese umfasste verschiedene Kasernenanlagen, die sich zwischen dem Südende der Grimmershörn-Bucht, dem Strichweg und dem Seedeich erstreckten. Ein markantes Gebäude mit einem roten Ziegeldach, das Stabsgebäude, wurde 1908 eröffnet und diente als zentrales Verwaltungsgebäude der Garnison.

Von Kriegen und Verträgen: Die Umwidmung des Stabsgebäudes der Grimmershörnkaserne zum Kurhaus nach dem Ersten Weltkrieg

Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und dem Versailler Vertrag wurde die kaiserliche Marine stark beschränkt. Die Gebäude in Cuxhaven wurden nicht mehr ausschließlich militärisch genutzt. Das Stabsgebäude wurde zu dieser Zeit als Kurhaus für zivile Zwecke mitbenutzt. Es bot den Menschen einen Ort der Erholung und des Vergnügens.

Besatzungszeit: Die Nutzung durch die britischen Truppen nach dem Zweiten Weltkrieg

Mit dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs änderte sich erneut die Nutzung der Militärgebäude in Cuxhaven. Nach dem Krieg übernahmen zunächst britische Besatzungstruppen die Kontrolle über das Gebiet. Das Stabsgebäude und die umliegenden Anlagen wurden von den Briten genutzt, um ihre Präsenz in der Region aufrechtzuerhalten.

Die Bundesmarine übernimmt Grimmershörnkaserne: Nutzung des Gebäudes ab 1958

Im Jahr 1958 wurde das Stabsgebäude von der Bundesmarine übernommen, die die Nachfolgerin der kaiserlichen Marine war. Es diente fortan als Standort für verschiedene marinebezogene Aktivitäten. Das Gebäude wurde für Ausbildungszwecke, Büros und Unterkünfte genutzt und spielte eine wichtige Rolle im maritimen Geschehen der Bundesrepublik Deutschland.

Ein neuer Besitzer: Das Stabsgebäude in Privatbesitz seit 2000

Im Jahr 2000 erfolgte ein weiterer Wandel in der Geschichte des Stabsgebäudes. Es wurde in Privatbesitz überführt und ist seitdem nicht mehr militärisch genutzt. Es wurde an private Eigentümer verkauft und kann nun für verschiedene Zwecke genutzt werden, wie beispielsweise Wohnungen, Büros oder Freizeiteinrichtungen. Es ist heute ein Teil der Geschichte von Cuxhaven und zeugt von der vielfältigen Nutzung der Gebäude im Laufe der Zeit.

Wandel der Nutzung der Grimmershörnkaserne: Ein Zeugnis der Geschichte Cuxhavens

Die Geschichte der Militärgebäude in Cuxhaven ist ein beeindruckendes Beispiel für den Wandel und die Anpassungsfähigkeit von Gebäuden im Laufe der Zeit. Von ihrer ursprünglichen Funktion als Stützpunkt der kaiserlichen Marine bis hin zur zivilen Nutzung als Kurhaus und schließlich zur militärischen Nutzung durch britische und deutsche Truppen hat sich die Bedeutung dieser Gebäude immer wieder verändert. Heute sind sie in privatem Besitz und können eine neue Ära der Nutzung einläuten. Sie erzählen auch von der wechselhaften Geschichte Deutschlands und den Auswirkungen von Kriegen und politischen Vereinbarungen auf die Nutzung von Gebäuden und Infrastruktur.

Die Militärgebäude in Cuxhaven sind nicht nur historische Zeugnisse, sondern auch ein wichtiger Teil des lokalen Erbes. Sie erinnern an die maritime Vergangenheit der Stadt und die Rolle, die sie im militärischen Geschehen spielte. Die unterschiedlichen Nutzungen im Laufe der Zeit zeigen, wie sich die Bedürfnisse und Prioritäten einer Gesellschaft ändern können.

Auch interessant

Last Updated on 1 Monat by Admin


Cuxhaven und Umgebung. Edition Temmen Reiseführer Broschiert – 25. Juli 2023. Watt und Strand und Wind und Wellen - das sind die Bestandteile einer Urlaubsoase und Wohlfühlwelt für sich. Aber »Cuxhaven und Umgebung« bietet natürlich sehr viel mehr zum Entdecken und Erleben für Groß und Klein. Alle, die das »Cuxland« richtig kennenlernen wollen, finden jede Menge wichtige Infos, Hintergründe zur Geschichte und Kultur jetzt übersichtlich aufgelistet und ausführlich bebildert in unserem neuen Reiseführer. Autor Thomas Sassen wohnt in Altenbruch und kennt Cuxhaven und die Umgebung wie seine Westentasche. Alle seine im Buch genannten Tipps hat er selbst ausprobiert und weiß genau, wo es beste Fischbrötchen und gutes Eis zu genießen gibt. Vorn und hinten gibt es Übersichtspläne von Innenstadt und den Kurteilen, und kleine Karten im Innenteil bieten auf den »Rundgängen« Orientierung. Amazon Werbung







Jack Wolfskin Herren Luntal 3in1 Jkt M Jacket / Amazon Werbung